Portrait Sven Knipphals

Sven Knipphals

Sportliche Erfolge

Sven Knipphals war 16 Jahre lang Leichtathletik-Profi vom VfL Wolfsburg e.V., der primär auf den Distanzen 100 m, 200 m und 4 x 100 m nationale und internationale Wettkämpfe bestritt. Mit seiner Bestzeit von 10,13 Sekunden über 100 m gehört er zur deutschen Sprintelite und belegt Platz 9 in der ewigen Bestenliste. Für seine sportlichen Erfolge wurde er drei Mal zum Sportler des Jahres in Wolfsburg (2014, 2015, 2017) und zum Leichtathleten des Jahres in Niedersachsen (2013) gewählt.

Zu seinen Erfolgen zählen:

  • zweimalige Teilnahme bei Olympia mit der 4 x 100 m Sprintstaffel (2012 und 2016)
  • Deutscher Vizemeister über 200 m und 3. Platz über 100 m (2013)
  • Weltmeisterschaft-Bronze und deutscher Rekord mit der 4 x 200 m Sprintstaffel (2014)
  • Vize-Europameister mit der 4 x 100 m Sprintstaffel (2013, 2014)
  • 4. Platz Weltmeisterschaft mit der 4 x 100 m Sprintstaffel (2015) in 38,15 Sek.
  • Team-Europameister (2014) und Vize-Team-Europameister (2015).

Berufliche Erfolge

Parallel zu seiner sportlichen Laufbahn studierte Sven Knipphals am Anglo-European-College of Chiropractic (AECC) in Bournemouth (England) und schloss 2013 mit seinem Master of Chiropractic ab. Im Anschluss folgte noch die Ausbildung zum Heilpraktiker. Seit 2013 ist er als Chiropraktor in der Praxis Chiropractic Leipzig tätig. Für die Deutsche Chiropraktoren-Gesellschaft e.V. (DCG) ist er seit 2016 Vizepräsident und Mitglied in den Fachverbänden European Chiropractors Union (ECU), European Academy of Chiropractic (EAC), World Federation of Chiropractic (WFC) und Deutsche Gesellschaft für Sportchiropraktik (DGSC). Zudem betreut er seine ehemalige Trainingsgruppe in Leipzig als Althletiktrainer und Chiropraktor.

 

Mehr über Sven Knipphals unter www.sven-knipphals.de